Pink: Zweijährige Tochter ist das Coolste.

Muttersein für Pink inzwischen cool.

Pink: Wenn ich nicht mehr berühmt bin, kümmere ich mich nur noch um meine Familie.

Los Angeles – Falls die Sängerin Pink eines Tages nicht mehr berühmt sein sollte, würde sie sich einfach mehr auf ihre Familie konzentrieren. „Wenn nichts mehr mit mir als Pink passiert, wäre ich total stolz auf das, was ich bislang erreicht habe“, sagte die US-Sängerin im Interview mit der australischen Ausgabe des Magazins „GQ“.

Pink, Sängerin und Mutter eine 2 Jährigen Tochter

Quelle: Flickr | cc | Kmeron

Es sei sogar okay für sie, wenn es so käme.

„Ich würde einfach mehr Babys bekommen, viel Käsekuchen essen, Motorrad fahren und den Leuten den Stinkefinger zeigen“, witzelte die 33-jährige Mutter einer zweijährigen Tochter. Die Zweijährige habe einen bedeutenden Einfluss auf ihr Leben. „Sie ist das Coolste, das mir je passiert ist. Ich wollte keine Kinder. Ich hatte furchtbare Angst, denn die Beziehung zu meiner Mutter war teilweise sehr schwierig. Durch Willow habe ich begriffen, dass ich loslassen kann.“

(dts Nachrichtenagentur)

Leave a Reply