Kim Kardashian ist mit Baby überfordert

Kim Kardashian ist mit Baby überfordert.

Die Mutterrolle macht ihr zu schaffen, so ein Insider.

Los Angeles – Der Reality-TV-Star Kim Kardashian scheint mit der Rolle als junge Mutter ihrer neugeborenen Baby’s leicht überfordert zu sein.

„Sie betet North an und ist gerne mit ihr zusammen, aber sie bat ihre Schwester Kourtney um Hilfe, weil sie Angst hat, als Mutter nicht klarzukommen“, berichtete ein Insider dem britischen Magazin „Closer“. „Sie ist noch angeschlagen, ihre Füße sind seit der Schwangerschaft geschwollen, sie kann nicht richtig gehen und sie weint, weil sie Probleme mit dem Stillen hat und weil sie nicht genug schläft.“

Nannysuche fürs Baby noch nicht abgeschlossen.

Kardashians Tochter North kam fünf Wochen vor dem errechneten Termin zur Welt, so dass sich die Schauspielerin und ihr Verlobter, der Rapper Kanye West, noch nicht auf ein Kindermädchen festgelegt hatten. „Kim führte noch Auswahlgespräche mit den Kindermädchen, als die Wehen fünf Wochen zu früh einsetzten, darum mussten sie schnell eine Nachtschwester fürs Baby einstellen. Kanye schien allerdings keine gut genug zu finden“, so der Insider.

Die Vermutungen über eine zügige Hochzeit gleich nach der Geburt dagegen entkräftete er: Die 32-Jährige sei von der Geburt noch zu geschwächt, auch wenn es ihr von Tag zu Tag besser gehe. Außerdem wolle sich Kardashian vor einer Hochzeit noch in Top-Form bringen.

(dts Nachrichtenagentur)

Leave a Reply

  

  

  

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen